Bio Obsthof Bender
Bio Obsthof Bender

Aktuelles

Besuchen Sie uns doch auch auf Facebook!

Interesse an der Ausbildung zum Gärtner oder Gärtnerin?

 

Dann schau mal vorbei.

 

Wir bieten Praktika an und bilden aus.

Suchst Du einen Nebenjob?

 

Zur Erntezeit ca. Spätsommer gibt es für engagierte, wetter freudige und Naturliebhaber Arbeit.

 

Dieser Job ist mit viel körperlicher Arbeit verbunden.

 

Interesse?

Dann schau mal vorbei oder ruf uns an.

 

 

Wie unser Betrieb sich wandelte:

 

 

1975 Übernahm Friedhelm Bender den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb, bei

         dem es sich damals  noch um die Viehhaltung und Getreideanbau ging.

 

1990  Sanken die Vieh- und Getreidepreise, so dass nach alternativen

          Ausschau gehalten wurde. Somit kam das Interesse am Holunderanbau.

          Dieser wurde mit 1,7 Hektar Anbaufläche aufgenommen. 

 

1991 Wurde die erste biologische Holunderanlage bepflanzt.

 

1992 Kam die Ausdehnung der Holunderanlage auf 3,2 Hektar, zu dem wurde die

          erste Bepflanzung von 1,5 Hektar Mostobst vorgenommen.

 

1993 Entstand die Erstellung einer Edelebereschen-Plantage auf 2 Hektar.

 

1994 Erweiterung der Mostobstanlage.

 

1997 Erweiterung der Mostobstanlagen um weitere 4 Hektar und Erweiterung der 

         Holunderanlage um 4 Hektar.

 

2000 Austritt aus der WAG mit Erweiterung der Anbauflächen auf 20 Hektar.

 

2002 Begann der älteste Sohn Michael Bender die Lehre als Gärtner im Bereich

           Obstbau und beendete diese 2005 als qualifizierter Gärtner.

 

           Zu dem wurde die Obstbaufläche auf insgesamt 56 Hektar erweitert.

           Auch der jüngere Sohn Daniel Bender arbeite nun als Vollzeitkraft im

           Familienbetrieb.

 

2010 Der jüngere Sohn Daniel begann seine Ausbildung als Gärtner mit 

          Schwerpunkt Obstbau und beendete diese 2013 als qualifizierter Gärtner.

 

2012 Rodung der Edeleberesche und neu Bepflanzung von Most wie auch Tafeläpfeln.

          Zusätzlich kam eine Streu-Obstwiese zur Pflege und Nutzung dazu.

 

2018 Wurden weitere 6 Hektar Äpfel bepflanzt.

          Sowie bepflanzung von Minikiwis und Indianer Bananen.

 

    

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obsthof Bender